spacer
03.06.2014
spacer

Fill proForma Racing Team auf Erfolgswelle

spacer




Das Fill proForma Racing Team, welches von Fill seit Jänner 2014 unterstützt wird, kann sich bereits über die ersten Erfolge freuen.

 

Mitte 2013 haben sich mit Christina Kollmann und Hermann Pernsteiner zwei Mountainbike-Enthusiasten zusammengefunden um als Team die internationale Mountainbike-Marathon-Szene aufzumischen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten bei der Sponsorensuche konnten mit dem Hohenzeller Metallbauunternehmen Fill und der Fitnesskette proForma zwei potente Sponsoren an Land gezogen werden.

 

„Als langjähriger Sponsor der SVR und einiger kleinerer regionaler Klubs haben wir ja bereits Erfahrung im Sportsponsoring, Wir wollen aber nicht nur den Breitensport fördern, und haben uns deshalb für das Sponsoring des Teams von Christina und Hermann entschieden. Bike Marathon ist zwar ein sehr spezielle Nische der Mountainbiker, aber generell findet dieser Sport immer mehr Anhänger in unseren Breiten, was uns die Entscheidung natürlich vereinfacht hat, erklärte Stefan Fill die Beweggründe für die Unterstützung des jungen Teams.

 

Gut investiertes Geld, bedenkt man, dass sich das junge Racing-Team innerhalb kürzester Zeit mit Schlagzeilen in den oberösterreichischen und steirischen Medien bedankte.

 

Anlass für die Berichterstattung waren zum einem das hervorragende Abschneiden von Frau Kollmann beim Cape Epic, einem 8-tägigem Rennen in Südafrika, bei dem die amtierende Staatsmeisterin im Bike-Marathon eine Strecke von 800 km und 15.000 Höhenmetern in schwerem Gelände zurücklegte.

 

Das Rennen, dass die junge „Wahl-Innviertlerin“ mit einem südafrikanischen Fahrer auf dessen Einladung bestritt, konnte am Ende mit einem hervorragenden 5. Platz unter mehr als 100 Teams beendet werden.

 

Die gebürtige Steirerin meinte nach Ihrer Rückkehr zu dem tollen Erfolg: „Da wäre noch mehr drinnen gewesen, aber leider hat ein Kettenriss kurz vor Ziel eine bessere Platzierung verhindert. Dennoch war es wohl das größte Abenteuer meines bisherigen Lebens.“

 

Aber auch nahe der Heimat wurden bereits erste Erfolge gefeiert. Beim Eröffnungsrennen der europäischen Mountainbikesaison in Riva del Garda (ITA) konnte sich Hermann Pernsteiner, der zweite Fahrer des Fill proForma Racing Teams, im Männerbewerb des Profifeldes nach 94 km und 3800 Höhenmetern ein TopTen-Ergebnis sichern. Seine Kollegin durfte sich im Damenbewerb über 75 km (2800 hm) sogar über den Sieg freuen.

 

Mit derartigen Leistungen ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis man im Innviertel die ersten EM- und WM-Medaillen bejubeln darf.

 

Nähere Infos zu der Berichterstattung in den OÖNachrichten und der KleinenZeitung finden Sie unter den folgenden Links:

 

www.nachrichten.at/oberoesterreich/innviertel/Christina-Kollmann-Dieses-Rennen-war-das-Abenteuer-meines-Lebens;art70,1369223

 

www.kleinezeitung.at/steiermark/liezen/mitterberg/3622323/ennstaler-siegen-gardasee.story

spacer
<- Zurück zu: News

spacer